Sie sind hier: >> Startseite >> Produkte >> GWS-
Werkzeughaltersystem

GWS-Werkzeughaltersystem

Der Werkzeughalter ist die wichtige Schnittstelle in jeder Werkzeugmaschine. Er ist das Bindeglied zwischen der Maschine und dem Schneidwerkzeug und somit ein bedeutender Faktor bei der Herstellung von Präzisionsdrehteilen.

Göltenbodt bietet eine große Auswahl an Standard-Werkzeugaufnahmen für Mehrspindel-Drehautomaten und Einspindel-Drehautomaten. Alle GWS-Werkzeughalter sind 100 % außerhalb der Maschine voreinstellbar und standardmäßig mit innerer Kühlmittelzufuhr ausgerüstet.

Teure Arbeitszeit doppelt nutzen

Der voreinstellbare Werkzeughalter für Ein- und Mehrspindeldrehautomaten ist die Antwort auf die Steigerung der Effizienz. Engere Toleranzen bei Serienprodukten, kürzere Standzeiten und niedrigere Wartungskosten, sind die enormen Vorteile des patentierten GWS-Werkzeughaltersystems. Der besondere Vorteil der leicht entnehmbaren und vordefiniert positionierten Werkzeughalter ist, dass sie außerhalb der Maschine eingestellt werden können. Das ist nicht nur wesentlich bequemer und einfacher in der Handhabung. Vor allem können sich Einstell- und Produktionszeiten mit diesem System überlappen. Bislang musste die Maschine gestoppt werden, um sie auf das nächste zu bearbeitende Werkstück umzurüsten. Mit dem GWS- Werkzeugwechselsystem können alle Schneidwerkzeuge für die nächste Serie vorbereitet werden, während sich die laufende Serie noch in Produktion befindet. Damit wird die teure Arbeitszeit von Mensch und Maschine auf die effizienteste Art genutzt.

Die Toleranzen immer im Blick

Besonders vorteilhaft ist dieses System auch für die Qualitätssicherung. Wenn die Konturen der Produkte die definierten Toleranzen zu verlassen drohen, kann durch das GWS-Werkzeughaltersystem das verschlissene Werkzeug binnen kürzester Zeit einfach ausgetauscht werden. Ein umständliches Einstellen des Werkzeuges in der Maschine ist nicht nötig. Bereits voreingestellt, übernimmt das frisch geschliffene und positionierte Werkzeug den Platz seines verbrauchten Vorgängers. Die Werkzeuge können in allen drei Achsen voreingestellt werden. Der Werkzeugwechsel in den Drehautomat erfolgt mittels eines Schnellwechselsystems. Im übertragenen Sinn wird mit Plug + Play durch diese innovativen Werkzeuglösung die Basis für eine hochpräzise Serienfertigung gelegt.

Qualität bis in die kleinste Komponente

Das GWS-Werkzeughaltersystem überzeugt durch seine zuverlässige und stabile Spannung. Damit wird das Werkzeug auch bei Aufbringung höchster Bearbeitungskräfte in der definierten Position gehalten. Alle Werkzeugaufnahmen dieser Werkzeugwechselsysteme sind standardmäßig mit einer inneren Kühlmittelzufuhr ausgestattet und erlauben einen Innendruck des Kühlmitteldurchfluss von bis zu 100 bar. Damit kann der Wärmeentwicklung durch den Zerspanungsprozess am Werkzeug, Werkzeughalter und am Drehteil entgegen gewirkt werden. Mit hohen Drücken dieser Art können auch besonders komplexe Konturen zuverlässig bearbeitet und mit Kühlschmierstoff versorgt werden. Die Werkzeugaufnahmen können einfach mit Druckluft und einem trockenen Tuch gereinigt werden.

Werkzeugaufnahmen für jede Anwendung

Die Göltenbodt Werkzeugwechselsysteme sind für Einspindel-, Mehrspindel-, Kurz-, und Langdrehautomaten gleichermaßen geeignet. Damit ist der ganze Produktionsprozess von Drehteilen durch diese modernen Werkzeughalter abgedeckt. Somit besteht mit den GWS Werkzeugwechselsystemen kein Grund mehr, auf ein Maximum bei der Effizienz zu verzichten.

DIE GWS-PLUSPUNKTE:

  • 100 % außerhalb der Maschine
    voreinstellbar in X, Z, Y und
    Parallelität
  • Bedienerfreundlich
  • Stabil, zuverlässig, flexibel
  • Wartungsarm und prozesssicher
  • Leichte Reinigung
  • Mit innerer Kühlmittelzufuhr für
    Drücke bis 35 bar (KM-Drücke
    bis 100 bar ebenfalls lieferbar)


Print